Homöopathie

Samuel Hahnemann gilt als Begründer der Homöopathie. Er entdeckte Mittel, aus denen er über das Potenzierungsverfahren die Informationen der Substanz auf Wasser übertrug.
Diese Informationen sollen den Körper zur Selbstheilung anregen. Dabei gilt das Similarprinzip: Ähnliches mit Ähnlichem behandeln. D.h., das Mittel würde ähnliche Symptome hervorrufen, wie diese, die von der Krankheit verursacht werden.
Wichtig ist hierbei auch, dass bei angewandten Konstitutionsmittel der klassischen Homöopathie nicht nur die Erkrankung an sich, sondern das gesamte Wesen des Tieres eine Rolle spielt.

In meiner Praxis finden Homöopathika – speziell der klassischen Homöopathie - kaum eine Anwendung. Ich verwende sie lediglich unterstützend bei Verletzungen und physischen Erkrankungen, jedoch nicht unter Einbezug der geistigen Verfassung (Konstitution) des Tieres. Ich beschränke mich auf die direkte Behandlung eines körperlichen Symptoms.

IMG_1565